KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.

Das Deutsche Sportabzeichen

Das Zeichen für mehr Spass am Sport und Erfolg im Leben

Sind Sport und Bewegung für Sie ein Stück Lebenslust und Lebensfreude? Dann ist das Sportabzeichen die Herausforderung an Sie, den Spass am Sport und die Freude am Leben noch weiter zu steigern.

Jeder kann das Deutsche Sportabzeichen erwerben, auch wenn er nicht Mitglied eines Turn- oder Sportvereins ist.

Im Jahr 2016 wurden insgesamt 233.425 (2015 = 233.362) Ehrenzeichen des deutschen Sports in den Städten, Gemeinden und Schulen Nordrhein-Westfalens verliehen.

Der Kreis Mettmann mit seiner sportbegeisterten Bevölkerung (2016 wurden 7.665 Sportabzeichen abgelegt) ist natürlich auch Teil dieser großen Sportabzeichen-Familie im Land NRW, hier gibt es in allen zehn Städten die Möglichkeit, sich auf das Ablegen der Sportabzeichenprüfung vorzubereiten und die Prüfung erfolgreich abzulegen.

Informationen erhalten Sie auch bei den örtlichen Sportabzeichenbeauftragten.

Ihre Ansprechpartnerin:

Ulrike Schmidt

Goldberger Str. 105
40822 Mettmann
Tel. 0 21 04 - 92 48 38

  • Die örtlichen Ansprechpartner

    Erkrath

    • Edeltraud van Venrooy      0 21 04 - 39 04 43

    Haan

    • Siegfried Funk      0 21 29 - 26 01

    Heiligenhaus

    • Hermann Fahle     0 20 56 - 6 96 78

    Hilden

    • Helga Schmidt-Schlegel     0 21 03 - 6 68 82
    • SSV Hilden e.V.                 0 21 03 - 9 78 71 92

    Langenfeld

    • Karl-Heinz Bruser              0 21 73 - 9 60 95 - 0

    Mettmann

    • Gisela Winzer           0 21 04 - 5 27 17

    Ratingen

    • Siegfried Kaiser          0 21 02 - 89 54 31
    • Sportamt der Stadt Ratingen          0 21 02 - 55 0 - 0

    Velbert

    • Schul- und Sportverwaltung der Stadt Velbert    0 20 51- 26 23 62

    Wülfrath

    • Marlies Starke          0 20 58 - 91 37 73
  • 08.09.2017 - Verleihung Familiensportabeichen, Sportabzeichen mit Zahl ab 25, Ehrung der erfolgreichsten Schulen im Kreis ME

    Bei der Veranstaltung am 8. September ging es um die Verleihung der Familiensportabzeichen und der Verleihung der Sportabzeichen mit Wiederholungszahlen sowie um Auszeichnungen für die erfolgreichsten Schulen aus dem Kreis Mettmann. Die Sportabzeichen und Urkunden sowie Schecks (nur für Schulen) wurden vom stellv. Landrat Michael Ruppert und Karl-Heinz Bruser, Vorsitzender des Kreissportbund Mettmann, sowie Ulrike Schmidt, Sportabzeichen-Beauftragte des Kreissportbund Mettmann, in einer Feierstunde im großen Sitzungssaal des Kreishauses verliehen. Insgesamt legten 55 Familien aus den Städten des Kreises das Familiensportabzeichen ab.

    Bei den „älteren Hasen“, die das Sportabzeichen mit Wiederholungszahlenabsolvierten, zeigt sich ebenfalls eine beeindruckende Bilanz. Das Sportabzeichen mit der Wiederholungszahl 25 wurde 10 Mal, das mit der Wiederholungszahl 30 acht Malverliehen. Das Sportabzeichen mit der Wiederholungszahl 35 ging an 6 Personen und mit der Wiederholungszahl 40 an 5 Personen. Zum 45. Mal legten 2 Personen das Sportabzeichen ab. Besonders erwähnenswert ist aber Helga Schmidt-Schlegel aus Hilden, die bereits zum 55. Mal erfolgreich das Sportabzeichen ablegte. Zudem ist Helga Schmidt-Schlegel seit Jahrzehnten Sportabzeichen-Prüferin und seit einigen Jahren Sportabzeichen-Beauftragte des Stadtsportverbandes Hilden.

    Ebenso erfreulich dabei ist, dass das Sportabzeichen bei vielen Schulen im Kreis Mettmann äußerst beliebt ist und durchaus bemerkenswert gute Platzierungen im landesweiten Vergleich erzielt wurden. Von den teilnehmenden Schulen aus dem Kreis Mettmann sind dabei drei Schulen besonders hervorzuheben. Die Grundschule Parkstraße aus Wülfrath belegte in der Kategorie Primarstufe mit über 250Schülerinnen und Schüler landesweit den 9. Platz (83,28 %), die Grundschule Herrenhauser Straße aus Mettmann den 5. Platz (93,90 %). Das Otto-Hahn-Gymnasium Monheim belegte mit 80,59 % in der Kategorie der Schulen Sekundarstufe I+II mit über 800 Schülerinnen und Schüler einen hervorragenden 2. Platz. Für diese beeindruckenden Zahlen und Nachweise der sportlichen Aktivität sind natürlich die erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventen verantwortlich. Doch ist der erfolgreiche Abschluss des Sportabzeichenjahres 2016 auch in erster Linie ein Verdienst der zahlreichen ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer. Diese bemühen sich Woche für Woche auf den Sportplätzen oder Schwimmbädern um das Deutsche Sportabzeichen.

    Daher wurde ebenfalls den anwesenden Sportabzeichen-Beauftragten der Stadtsportverbände und des Kreissportbund Mettmann für die geleistete Arbeit gedankt.