KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.
KSB Mettmann e.V.

News aus dem Kreissportbund Mettmann e.V.

Der Aquathlon „Swim and Run“ am 16.09.17 in Velbert

Das gab es noch nie in Velbert. Ein Event für Jedermann.

Geschwommen wird im Parkbad, gelaufen wird im Rinderbachtal unter der Eulenbachbrücke (Saubrücke) mitten in Velbert. Veranstalter ist die Velberter SG e.V. Zieleinlauf und Siegerehrung ist auf dem Parkplatz unter der Saubrücke. Hier gibt es für jeden Teilnehmer eine Medaille, eine Urkunde und ein hochwertiges T-Shirt zur Erinnerung, Natürlich werden hier alle Teilnehmer und Fans entsprechend kulinarisch versorgt.

Also Mitmachen bei dem Event für Freizeit- und Vereinssportler! Teamanmeldung werden extra prämiert. Die drei Gruppen (Schulklassen/Vereine/Firmen) mit den meisten Teilnehmern erhalten wertvolle Preise. Lasst euch überraschen. Habt Spaß und macht mit!  

weitere Informationen

(Quelle: Velberter SG e.V.)


Kinderbewegungsabzeichen – Sportvereine können Fördermittel beantragen

Das Kinderbewegungsabzeichen „Kibaz“ der Sportjugend NRW bewegt nicht nur Kinder. Gerade Sportvereine in Kooperation mit Kitas nutzen den vielseitigen Bewegungsparcours. In der Sonderaktion „Kibaz im Bildungsdreieck“ kommen jetzt auch Grundschulkinder dazu. Das Kibaz ist ein Bewegungs-, Spiel- und Sportangebot, das ein Sportverein mit anderen Bildungsinstitutionen für 3- bis 6-jährige Mädchen und Jungen ohne großen Aufwand durchführen kann. Mit dem Kibaz werden Sportvereine in NRW zum Wegbegleiter von der Kita in die Schule. Für die Umsetzung des Kibaz im Aktionszeitraum bis zum 22. Oktober 2017 können bis zum 30. September 2017 Zuschüsse von bis zu 500,- Euro bei der Sportjugend NRW beantragt werden. Für Rückfragen steht Simon Tsotsalas vom Kreissportbund Mettmann zur Verfügung (Tel. 02104 – 976 100 ; E-Mail: s.tsotsalas@ksbmettmann.de.  

https://www.sportjugend.nrw/service/news/artikel/news/kibaz-im-bildungsdreieck/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7a7d842c6c76bdbb505d7b3d87cc2d25


Lhoist-ASV Eignerbach-Lauf am 27. August 2017

Der ASV Tönisheide veranstaltet zum Ende der Schulferien am Sonntag, den 27. August „auf Tönisheide“ den ASV – Lhoist – Lauf um den Eignerbach.  

Die Anmeldungen sind Online über einen Link auf der Homepage des ASV Tönisheide 1885 / 1904 e.V. (www.asv-toenisheide.de) möglich. Dort erhalten Sie auch weitere, über die Ausschreibungsunterlagen hinaus gehende, Informationen.  

Ausschreibung 


Erfolgreiche Premiere des SPORTS-ACTION-DAY in Wülfrath

Über 160 Personen konnten sich am 25.06. einen Überblick zu den Vereinsangeboten in Wülfrath machen. An verschiedenen Bewegungsstationen konnten die über 80 Kinder neue Sportarten kennenlernen. Die begleitenden Eltern informierten sich bei den anwesenden Übungsleitern über Trainingszeiten und Inhalte und konnten direkt ein Probetraining vereinbaren.


U 18 Hockey-Länderspiele in Mettmann vom 10. - 12. Juli 2017


SPORTS-ACTION-DAY 2017 in Wülfrath

Am 25. Juni 2017 laden die Wülfrather Sportvereine alle Grundschulkinder aus Wülfrath von 10 - 14 Uhr zur Teilnahme an der Sportinformationsmesse, dem "SPORTS-ACTION-DAY" ein. Die Kinder können durch attraktive Mitmachstationen die Vielfalt der Wülfrather Sportvereinslandschaft kennenlernen.


Sporthelfer im Kreis ME jetzt auch fit in Sachen Basketball!

17 Sporthelferinnen und Sporthelfer - das sind junge Übungsleiterinnen und Übungsleiter die von speziell durch den Landessportbund NRW fortgebildeten Sportlehrkräften an Ihren Schulen ausgebildet werden - aus Hilden, Mettmann, Ratingen und Heiligenhaus nahmen am 05.05 und 12.05.2017 an einer Basketballfortbildung, organsiert durch den Kreissportbund Mettmannin Kooperation mit dem Westdeutschen Basketballverband, teil. An zwei Nachmittagen wurden Grundlagen des Kinderbasketballs vermittelt um die Sporthelferinnen und Sporthelfer für ihre Tätigkeit in Schule und Sportverein vorzubereiten.


Sonderförderung Flüchtlinge 2017 - 500,00 EUR für Deinen Verein!

Auch in 2017 stellt das Land Nordrhein-Westfalen dem Landessportbund Nordrhein-Westfalen 250.000,00 € für die Unterstützung von Sportvereinen zur Verfügung, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.

Hiermit informieren wir Sie über das Verfahren zur Beantragung dieser Zuschüsse für 2017: Die Förderung kann ausschließlich über folgenden Link beantragt werden: http://193.158.3.74/evasys_01/online.php?p=Sonderfoerderung2017  

Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Formular ausschließlich über die vorgesehene Sendefunktion (rechts unten) zurück. Vor dem Absenden können Sie sich Ihren Bogen unter dem Begriff "Druckansicht" ausdrucken. Förderfähig sind nur Anträge mit Ausgaben von insgesamt mehr als 500,00 € für Maßnahmen im Zeitraum vom 01.01.2017 - 31.12.2017. Der Zuschuss beträgt 500,00 €. Die förderfähigen Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bewilligt. Mit der Förderzusage erhalten Sie auch die Informationen zum Verwendungsnachweis.

Anfragen zum Verfahren werden ausschließlich per Mail beantwortet und sind über folgende E-Mail Adresse möglich: Mehrere Mitarbeiter/innen stehen hierbei für eine zeitnahe Beantwortung der Fragen zur Verfügung. Bitte sehen Sie daher von telefonischen Nachfragen ab. Auch in 2017 hat die Sporthilfe NRW e.V. den Versicherungsschutz für Asylbewerber und Flüchtlinge in den Mitgliedsorganisationen und deren Vereinen innerhalb des LSB NRW durch einen Zusatzvertrag sichergestellt. Bitte beachten Sie hierzu die beigefügte Information.


1000 EUR für Deinen Verein! - Förderprogramm 1000x1000 2017

Auch in diesem Jahr stellt das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW landesweit Fördermittel in Höhe von 1.000.000 EUR für Sportvereine zur Verfügung, die Kooperationsmaßnahmen im Bereich Ganztag und Kindertageseinrichtungen durchführen. Für die Schaffung von inklusiven Sportangeboten für Menschen mit und ohne Behinderung werden landesweit 250.000 EUR zur Verfügung gestellt.

Für den Kreis Mettmann heißt das, dass insgesamt 22 Sportvereine im Bereich Kooperation Sportverein - Ganztag/Kindertageseinrichtungen und 5 Vereine im Bereich Inklusion mit einem Festbetrag von 1.000,00 EUR gefördert werden können.

Fördervoraussetzungen für die Teilnahme am Programm "1000x1000 - Anerkennung für den Sportverein" sind:

  • Pro Verein ist nur eine Förderung in Höhe von 1.000,00 € möglich, wobei sich die Förderung entweder auf den Bereich Ganztag, den Bereich Kindertagesstätten oder den Bereich Inklusion bezieht.
  • Empfänger der Förderung sind Sportvereine, die als gemeinnützig wegen der Förderung des Sports anerkannt und Mitglied in einem Fachverband sowie zugleich Mitglied im örtlichen Stadtsportverband/-bund sind.
  • Die Maßnahme im Rahmen des Landesprogrammes "1000x1000 Anerkennung für den Sportverein" muss im Kalenderjahr 2017 durchgeführt werden.
  • Die Vereine haben die Möglichkeit, die Förderung auch für solche Maßnahmen zu beantragen, die vor Ihrer Bewilligung bereits begonnen haben. Die Vereine müssen hierfür - zusätzlich zu Ihrem Antrag auf Förderung (Anlage B) - einen Antrag auf vorzeitigen Maßnahmenbeginn beim Kreissportbund Mettmann e.V. stellen (Anlage G), über den der Kreissportbund entscheiden muss. Diese Entscheidung wird den Vereinen schriftlich mitgeteilt. · Die Durchführung der Maßnahme darf frühestens am Tag der Antragsstellung (siehe Anlage B) beginnen, falls der vorzeitige Maßnahmenbeginn durch den KSB gewährt wurde.
  • Es muss sich um neue Kooperationsmaßnahmen handeln bzw. bestehende Kooperationsmaßnahmen müssen ausgebaut werden.

Förderungsfähige Maßnahmen sind:

  • Maßnahmen, die zur Ausgestaltung der Kooperationen Sportverein-Kindertageseinrichtung bzw. Sportverein - Ganztagsschule beitragen, wie z.B. niederschwellige Aktionen, Veranstaltungen, Angebote und Ferienangebote.
  • Bestehende Kooperationsmaßnahmen werden erweitert und neue Aktionen entwickelt. Neue Ausgestaltungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.
  • Maßnahmen, die der Gewinnung, Qualifizierung und Fortbildung von Übungsleitern dienen.
  • Anschaffung von Bewegungs-/ Spiel-/ und Sportgeräten, die zur Umsetzung von Kooperationsangeboten/-aktionen gebraucht werden. · Übernahme von Transportkosten, Anmietung von Sportstätten. · Entgelte für den Einsatz der qualifizierten Vereinsmitarbeiter/innen (nur bei Kooperationen von Sportvereinen-Kindertageseinrichtungen und im Themenfeld Inklusion!).

Der Antrag auf Förderung im Rahmen des Programms"1000 x 1000 Anerkennung für den Sportverein" ist mit Hilfe unten stehenden Antragsbogens (Anlage B) ausschließlich per Post bis zum 08.05.2017 einzureichen an:

Kreissportbund Mettmann e.V., Simon Tsotsalas, Mittelstr. 9, 40822 Mettmann.

Im Rahmen des Förderprogrammes können insgesamt 27 Sportvereine unterstützt werden (22 Vereine im Bereich Ganztag/Kindertagesstätten; 5 im Bereich Inklusion). Die Anträge werden nach Datum des Posteingangs sortiert aufgenommen und bewertet (Windhundverfahren).

Ihr Ansprechpartner beim KSB Mettmann für Rückfragen ist Simon Tsotsalas (Tel. 02104 - 976 100; E-Mail: s.tsotsalas@ksbmettmann.de)

 

Unterlagen Antragsstellung 1000x1000 2017 Anerkennung für den Sportverein:

Anlage B - 1000x1000 Antrag Verein an KSB ME

Anlage G - Antrag Verein vorzeitiger Maßnahmenbeginn

Richtlinien/Konzeption/ANBest-P 1000x1000 2017 Anerkennung für den Sportverein:

Anlage C - Richtlinien Programm 1000x1000

Anlage D - Konzeption Programm 1000x1000

Anlage E - ANBest-P 2017 Programm 1000x1000


Kitta Itterpänz in Hilden wird 25. Bewegungskindergarten im Kreis Mettmann

Die städt. Kita Itterpänz in Hilden wurde am 24. März 2017 als insgesamt 25 Kita im Kreis Mettmann mit dem Gütesiegel "Anerkannter Bewegungskindergarten" ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!


Anerkannter Stützpunktverein im Bundesprogramm „Integration durch Sport – Jetzt Programmpartner werden

Sportvereine aus dem Kreis Mettmann, die sich im Themenfeld "Integration" engagieren, können für Ihre Arbeit über das Bundesprogramm "Integration durch Sport" Projektmittel beantragen.

Was ist ein Stützpunktverein?
Sportvereine, die sich im Rahmen des Programms "Integration durch Sport" (IdS) für die Integrationsarbeit im und durch Sport engagieren, werden als Stützpunktvereine bezeichnet und gehören damit zur Programmstruktur. Sie besitzen für die Programmumsetzung einen zentralen Stellenwert, da sie eine regelmäßige, langfristige und kontinuierliche Arbeit vor Ort gewährleisten und Integrationsstrukturen unter Einbindung des organisierten Sports schaffen und fördern.

Weiterführende Informationen:

Allgemeine Informationen: Anerkannter Stützpunktverein Integration durch Sport

 Antragsverfahren und Förderbedingungen Stützpunktvereinsförderung

 

Neue Stützpunktvereine können bis zum 30.06.2017 einen Antrag beim KSB Mettmann stellen (dem Antrag muss ein Maßnahmen- und Finanzierungsplan beiliegen).

Ihr Verein möchte Stützpunktverein im Bundesprogramm "Integration durch Sport" werden? Wir beraten Sie gern bei der Maßnahmenplanung und Antragsstellung. Ansprechpartner Simon Tsotsalas, Tel. 02104 - 976 100, E-Mail: s.tsotsalas@ksbmettmann.de


Ratingen 04/19 gewinnt das 11. kreisweite Fußball E-Jugend Turnier

Dabei sein ist alles, sagten sich die teilnehmenden Fußballvereine aus den neun der zehn Städten des Kreises Mettmann am vergangenen Samstag. Zum mittlerweile 11. Mal organisierte der Kreis Mettmann als Veranstalter gemeinsam mit dem Kreissportbund Mettmann als Ausrichter und diesmal mit den Mitausrichtern Stadtsportbund Velbert und dem TVD Velbert 1890 e.V. das kreisweite Fußballturnier.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den Bürgermeister der Stadt Velbert, Herrn Dirk Lukrafka, rollte auch pünktlich ab 10.00 Uhr das runde Leder in der Sporthalle Birth in Velbert. In zwei 5er-Gruppen fanden insgesamt je 10 Vorrundenspiele statt. Dabei zeigten die Spieler der Jahrgänge 2006/2007 bemerkenswerte fußballerische Leistungen und Spielfreude pur.

Als Gruppensieger zogen die Mannschaften aus Ratingen und Langenfeld in die Halbfinals ein, wo sie auf die jeweiligen Gruppenzweiten aus Mettmann und Erkrath trafen. In den spannenden Halbfinalspielen, die jeweils im 7m-Schießen entschieden wurden, setzten sich die Teams aus Ratingen und Erkrath schließlich durch. Das kleine Finale gewann die TuSpo Richrath aus Langenfeld mit 1:0 gegen den FC Mettmann. Im Finale setzte sich Ratingen 04/19 ebenfalls mit 1:0 gegen den SC Rhenania Hochdahl durch. "Ein schönes Finale bei dem die Ratinger am Ende verdient die 11. Ausgabe der E-Jugend-Kreismeisterschaft gewonnen haben" so Simon Tsotsalas vom Kreissportbund Mettmann.

Als Sieger konnten sich aber alle Kinder fühlen - und wurden dafür anschließend belohnt. Jede Mannschaft erhielt von Karl-Heinz Bruser, dem Vorsitzenden des Kreissportbund Mettmann, eine Teilnehmerurkunde sowie einen Spielball. Gleichzeitig übergab der stellv. Landrat des Kreises Mettmann, Herr Ernst Buddenberg, unter lautem Jubel den drei Erstplatzierten noch einen Scheck in Höhe von € 200,-, € 150,- bzw. € 100,- für die Mannschaftskasse. Den besten Torjäger des Turniers stellte mit Max Beckmann (6 Tore) die Mannschaft von TuSpo Richrath 1925 e.V. Hans-Werner Mundt, der Vorsitzende der Sportjugend des Kreissportbund Mettmann, zeichnete den jungen Goalgetter mit dem Torschützen-Pokal aus. Als besondere Überraschung wurden dem Siegerteam noch Freikarten für das nächste Heimspiel von Fortuna Düsseldorf überreicht, welche die Rot-Weißen dem KSB Mettmann gesponsert hatten. Die glücklichen Ratinger freuten sich sichtlich über den bevorstehenden Anschauungsunterricht bei den Profis in der Nachbarstadt.

Mit dem Dank an alle Beteiligten, aber besonders an den TVD Velbert für die tolle Ausrichtung, verabschiedete Michael Weigerding vom Kreissportbund Mettmann alle Anwesenden nach einem ereignisreichen Fußballtag.  

Nachfolgend die Endplatzierungen:

1. Ratingen 04/19 e.V.
2. SC Rhenania Hochdahl 1925 e.V.
3. TuSpo Richrath 1869 e.V.
4. FC Mettmann 08 e.V.


TV Ratingen führt Ganztagswettbewerb ein

Der TV Ratingen geht in der Betreuung von Ganztagsangeboten neue Wege. Über das letzte Schulhalbjahr wurde im Rahmen der Ganztagsbetreuung an vier Ratinger Grundschulen die "Dumeklemmer-Stunde" ins Leben gerufen, eine Bewegungsstunde, in der die Kinder eine vielseitige motorische Grundausbildung erhalten und neue Sportarten kennenlernen.

Zum Abschluss der "Dumeklemmer-Stunde" fand jetzt ein schulübergreifender "Wettkampf" statt, bei dem die Kinder ihre neu erlernten Fertigkeiten präsentieren konnten. Kinder und Eltern waren begeistert!

Das Konzept zur "Dumeklemmer-Stunde" wurde vom TV Ratingen in Kooperation mit dem Kreissportbund Mettmann entwickelt und durch den Landessportbund NRW begleitet.

 

Pressebericht_Dumeklemer-Stunde_1

Pressebericht_Dumeklemmer-Stunde_2


Alltagstrainingsprogramm - Fördermöglichkeiten für Vereine

Neu, wirkungsvoll und lebensnah: Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) will ältere Menschen ab 60 Jahren zu mehr Bewegung anregen. Das ATP wurde im Rahmen des Programms "Älter werden in Balance" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf der Grundlage aktueller sportwissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt und soll ab 2017 bundesweit in das Angebot von Sportvereinen aufgenommen werden. Kooperationspartner sind der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Deutsche Turner-Bund (DTB), der Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB NRW) und die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS). Gefördert wird es durch den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV).

Ab dem 01.01.2017 werden in NRW 60 ATP-Kurse über den Landessportbund NRW abgewickelt. Diese werden mit einer maximalen Fördersumme von 800,- € seitens der BZgA finanziell unterstützt. Im weiteren Projektverlauf werden dann bundesweit zusätzliche 800 Kurse im gleichen Rahmen von der BZgA gefördert.

Nähere Informationen sowie die Antragsformulare erhalten Sie unter: http://www.vibss.de/service-projekte/sport-und-gesundheit/alltagstrainingsprogramm/


Das Lehrgangsprogramm 2017 ist da!

03.01.2017

Das Lehrgangsprogramm 2017 steht ab sofort unter dem Thema "Qualifizierung im Sport" zum Download bereit.


TV 1869 Heiligenhaus e.V. als "kinderfreundlicher Sportverein" ausgezeichnet

20.12.2016

Der Turnverein 1869 Heiligenhaus e.V. ist als 17. Sportverein im Kreis Kreissportbund Mettmann mit dem Zertifikat "Anerkannter kinderfreundlicher Sportverein" ausgezeichnet worden. Der TVH kooperiert im Rahmen des Projektes "Anerkannter Bewegungskindergarten" mit dem Familienzentrum im Nonnenbruch in Heiligenhaus.

 

Pressebericht: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 14.12.2016